info
Willkommen!

 

Ras el Hanout - Wo Leidenschaft beginnt

Afrika ist der Kontinent voller Leidenschaft und Temperament. Diese Leidenschaft zeigt sich mit dem Gewürz Ras el Hanout auch in der marokkanischen Küche. Duftend aromatisch, voller Intensität und doch in einer perfekten Harmonie werden die unterschiedlichsten Gewürze miteinander kombiniert und würzen Fleisch, Gemüse oder Reis. Diese nordafrikanische Passion zum Kochen bringt die unterschiedlichsten Einflüsse mit. Hier finden sich vor allem berberische und afrikanische Ursprünge, und natürlich auch die des Kontinents: Afrika.

Die Geschichte des Landes hat selbst osmanische und jüdische Einflüsse. Andalusische Eroberer, Nomaden und Einwanderer allesamt haben sie ihre Spuren in der marokkanischen Küche hinterlassen und sind heute in traditionellen Gerichten verankert. Jede Frau, jedes Mädchen kennt die Geheimnisse der Küche, in der auch Ras el-Hanout verwendet wird.

Ein Blick in die marokkanische Küche

Wenn auch die Speisen in den Regionen des Landes unterschiedlich sind, so kann doch von typisch marokkanischen Gerichten gesprochen werden. Die Tajine ist sicherlich die bekannteste Speise aus Marokko. Als Kochgeschirr und Gericht ist es auf der ganzen Welt bekannt. Dank der Berber werden die überaus schmackhaften Speisen aus Fleisch und Gemüse in jeder marokkanischen Küche zubereitet. Und wer noch nie diesen herzhaft und fruchtig süßen Rindfleischtopf mit Pflaumen probiert hat, sollte es schnell nachholen. Auch hier wird Ras el-Hanout verwendet und gibt diesem Gericht eine wirklich unverwechselbare Note.

Es duftet überall

Für all diese köstlichen Speisen werden zahlreiche Gewürze verwendet. Dabei entsteht immer eine Mischung aus unterschiedlichen Gewürzen. Koriander, Cumin oder auch als Kreuzkümmel bekannt, sind nur einige der vielen Zutaten. Auch Zimt und Ingwer sowie Salz und Zitrone gehören in den Topf der marokkanischen Küche. Besonders typisch für die gesamte arabische Küche ist die eingelegte gesalzene Zitrone. Sie wird für Fisch aber auch für Geflügel verwendet. Für den europäischen Gaumen ungewöhnlich, doch einmal probiert, möchte man sie nicht mehr missen.

Die Gewürzmischung Ras el Hanout könnte beinahe als Mutter der marokkanischen Aromen bezeichnen. Diese Kombination beinhaltet mehr als 30 verschiedene Zutaten und vereinigt die scharfen wie süßen und hauchzart bitteren Aromen in sich. Nicht umsonst kann diese Gewürzmischung auch mit "Chef des Ladens" übersetzt werden.

Der Ursprung

Die vielfältige Mischung von Ras el-Hanout findet sich in den Weiten der marokkanischen Wüste. Seit jeher werden Speisen mit verschiedensten Aromen gewürzt. Der übersetzte Name "Chef des Ladens" zeigt außerdem an, dass es sich hier um keine feste Mischung handelt, sondern eher um eine leicht abänderbare Gewürzkombination. In der heimischen Küche oder dem Lokal der Ortschaften hat der Küchenchef immer seine geheime Mischung selbst zusammengestellt, sodass es hier hin und wieder kleine Unterschiede hervorbringt. Doch die Marokkaner wissen darum und stören sich nicht daran, denn das Resultat bleibt immer das Gleiche: Ein Geschmackserlebnis von Muskatnuss, Zimt, getrocknetem Ingwer, Kardamom, Kreuzkümmel und vielen weiteren Gewürzen, die mit feiner Nase zu einer charakteristischen Kombination bereitet werden.

Früher wurde auch die Spanische Fliege in dieser Mischung verwendet. Der kleine Käfer war auch bei den Arabern als Potenzmittel bekannt und natürlich beliebt. Doch der Verkauf der Spanischen Fliege ist seit Beginn der 90er Jahre verboten, sodass es nicht mehr in dieser Gewürzmischung enthalten ist. Es mag sicherlich auch am wilden Temperament der Berber und Araber gelegen haben, dass die Spanische Fliege in der Vergangenheit in dieser Gewürzmischung verwendet wurde. Doch auch ohne diesen tierischen Bestandteil ist das süßlich-scharfe Gewürz heute beliebt. Und so geben exotische Aromen wie Veilchenwurzel, Rosenknospen oder Lavendelblüten dieser Mischung ihren Charakter.

Die richtige Mischung bringt es auf den Punkt

Grundsätzlich geht es in der Geschmacksnote um das typisch orientalische Aroma. Fleisch und Gemüse werden häufig etwas scharf und mit einem leicht süßlichen Charakter versehen. Ganz speziell findet sich hier ein leicht floraler Charakter wieder, der durch das Beimengen der verschiedenen Blüten von Rosen oder Lavendel erzeugt wird. Diese florale Note sorgt für die Leichtigkeit des jeweiligen Gerichts und schafft das gewisse Extra. So wie es unter vielen Bauchtänzerinnen immer eine ganz besonders anmutige Frau gibt, die auf atemberaubende Weise vor den Männern tanzt, so hat auch Ras el Hanout seine ganz eigene Note. Es unterscheidet sich von anderen Gewürzmischungen und würzt Speisen wie ein für Stunden geschmorten Fleischtopf auf einmalige Weise. Pfeffer und Zimt, Macis und Lorbeer - alle diese Inhaltsstoffe finden sich hier wieder, bis das zarte Aroma der Rose die intensiven Gerüche verfeinert.

Die einzelnen Gewürze und ihre Aromen

Chili sorgt für eine leichte, aber nicht vordergründige Schärfe. Es gibt der Tajine oder dem Couscous einen Hauch von Intensität und unterstützt die Streuung weiterer Aromen. So entwickelt sich die Muskatnuss auf feine Art und durchsetzt Fleisch und Gemüse mit seinem intensiven Duft. Kardamom hingegen ist, wie jedes andere Gewürz auch, einzigartig und kann schnell herausgeschmeckt werden. Doch bei Ras el-Hanout geht es nicht vordergründig darum, die einzelnen Geschmacksnoten herauszuschmecken, vielmehr geht es um den typischen Geschmack, den nur diese Kombination hervorbringt. Welche Gewürzmischung enthält heute schon die Aromen verschiedener Blüten? Sie könnten nahezu als der feminine Teil dieses Gewürzes bezeichnet werden. Während auch Galgantwurzel im Ras el-Hanout sehr subtil sein Aroma verbreitet, hat es doch eine männliche Note, die mit dem getrockneten Ingwer sehr gut zusammenpasst. Getrockneter Ingwer ist weniger scharf als frischer und verliert dennoch nicht sein leicht fruchtiges Aroma. Als frisches Gewürz ist Ingwer sehr vordergründig und bestimmend, als getrocknete Variante gesellt sich dieses Aroma als zierliche Eigenkomponente in den Hintergrund und ergänzt hervorragend jedes Gericht.

Ras el Hanout und seine wunderbare Vielfalt in der Küche

Mit seiner Vielseitigkeit kann Ras el-Hanout in vielen Speisen genutzt werden. In erster Linie sind es natürlich Fleischgerichte wie Lamm oder Rind. Immer wenn es herzhaft-süß werden soll, ist diese marokkanische Gewürzmischung die richtige Wahl. Sie bringt die Traditionen der nordafrikanischen Küche und ein wundervolles Geschmackserlebnis in die eigenen Kochtöpfe. Wichtig ist, dass das Gewürz Zeit hat, sich zu entfalten. Es bietet sich daher wirklich an, einen Fleischtopf auf kleiner Flamme für mehrere Stunden zu garen. Mit jeder angefangenen halben Stunde erhält das Fleisch diesen typischen Geschmack. Ähnlich wie ein europäisch bekanntes Gulasch mehrere Stunden kocht, kann auch ein solches Gericht mit dem nordafrikanischen Gewürz aromatisiert werden.

Auch ein frischer Fisch kann mit der Gewürzmischung eingerieben und zubereitet werden. Ras el-Hanout ist kein typisches Gewürz für Fleisch, es lässt sich im Grunde überall verwenden. Und da die meisten der marokkanischen Gerichte sehr aromatisch sind, kann hier im Grunde kein Fehler begangen werden. Selbst frischer Käse als Dip auf den Tisch gestellt, bringt eine kleine Geschmacksexplosion hervor, die sich gut kombinieren lässt.

Wieviel und in welcher Menge? Experimentieren und schmecken!

Die erforderliche Menge ist sicher das Ergebnis der eigenen Erfahrungen. Auch das Fleisch selbst regiert ein wenig die Dosis. Lammfleisch bringt einen ganz eigenen Charakter an Geschmacksnoten mit, Rindfleisch wiederum nimmt mit Freude die verschiedenen Noten auf und verwandelt sich zu einem köstlichen Mahl. Lamm ist zart und deshalb benötigt es vielleicht weniger der Gewürzmischung Ras el-Hanout und verträgt sich wunderbar mit trockenen Pflaumen. Eine perfekte Kombination, die dann mit frisch gekochtem Reis oder Couscous zu einem Festtagsschmaus wird. Ein wunderbarer Duft zieht durch das Haus. Freunde und Gäste freuen sich auf das mit Liebe vorbereitete Essen und einem völlig neuen Aroma, das aus der Küche kommt.

Auch gebackene Hähnchenkeulen mit Kartoffeln und Gemüse oder Fleischbällchen in Tomatensauce sind ideal, um mit Ras el Hanout eine raffinierte und völlig exotische Note zu bekommen. Es müssen also nicht immer nur marokkanische Gerichte sein, um diese Gewürzmischung zu verwenden. Sie eignet sich natürlich auch für unsere regionalen Gerichte sehr gut. Auch Vegetarier müssen nicht auf Ras el-Hanout verzichten, geschmorten Okraschoten, Tomaten oder Bohnen sind ebenfalls gute Zutaten für die Verwendung dieses Gewürzes.

Gewürze in der richtigen Verpackung kaufen

Aromatische Gewürze verlieren schnell ihr wunderbares Aroma, wenn sie längere Zeit offen stehen. Beim Kauf ist es daher wichtig, darauf zu achten, dass das Gewürz entweder in einer gut verschlossenen Tüte oder einer Gewürzdose* verkauft wird. Gewürzdosen sind heute ideal und auch optisch sehr attraktiv, um die unterschiedlichen Aromen im Inneren festzuhalten. Denn gerade die feinen Düfte von Lilien und Rosen gehen an der Luft schnell verloren und sind dann beim Kochen verloren. Um dies zu verhindern, ist also schon beim Einkauf auf eine geschlossene Verpackung zu achten. Für ein Gewürz sollte immer nur eine Dose verwendet werden, denn auch wenn es verbraucht ist, hält das Aroma noch lange danach in der Dose an. Es wäre nicht schön, wenn dann eine bestimmte Gewürzmischung durch ein fremdes Aroma verfälscht wird.

Darum Gewürze immer richtig lagern

Wer Ras el-Hanout also in großer Menge kauft, die in Tüten erhältlich sind, sollte diese direkt danach in ein gut verschlossenes Gefäß umfüllen. Ausgediente Marmeladengläser* mit Schraubdeckel eignen sich hier sehr gut. Die Gewürzmischung kann dann einige Monate aufbewahrt werden. Auch beim Kochen sollte das Glas nie länger offen stehen. Gewürze verlieren schneller an Aroma als manch einer denkt. Selbst Profiköche legen großen Wert darauf, dass ihre teuren Gewürze immer richtig gelagert werden. Die Industrie hat diesen Trend zur richtigen Aufbewahrung längst erkannt und produziert Gewürzdosen in unterschiedlichen Größen.

Natürlich müssen Gewürze immer trocken aufbewahrt werden. Sind sie von Feuchtigkeit durchsetzt, verlieren sie ebenfalls sehr schnell an Aroma. Das fein gemahlene Pulver wird klumpig und unansehnlich. Gewürze sind die wie die Blütenblätter einer Rose. Sie müssen feinfühlig behandelt werden, damit sie ihre ganze Schönheit behalten.

Werbung
Gewürze-Express Ras El Hanout, 100g
Gewürze-Express Ras El Hanout, 100g

bei Amazon kaufen*
Zauber der Gewürze Ras el hanout Gewürzmischung, 50g
Zauber der Gewürze
Ras el hanout Gewürzmischung, 50g

bei Amazon kaufen*
Afrika Gewürze Schnupperset -3, Ras el Hanout, Sumach gemahlen, Afrika Chicken, Pulbiber extra scharf, Afrikanisches Grillgewürz
Afrika Gewürze Schnupperset -3, Ras el Hanout,
Sumach gemahlen, Afrika Chicken,
Pulbiber extra scharf, Afrikanisches Grillgewürz

bei Amazon kaufen*
Ras el Hanout Gewürzmischung, gemahlen, Marokko/Nordafrika, für Geflügel, Reis, Kuskus, Hackfleisch, 65g
Ras el Hanout Gewürzmischung,
gemahlen, Marokko/Nordafrika, für Geflügel,
Reis, Kuskus, Hackfleisch, 65g

bei Amazon kaufen*
Unsere Buchtipps
Die Küche Marokkos
Die Küche Marokkos

bei Amazon kaufen*
Gewürzküche aus Marrakesch
Gewürzküche aus Marrakesch

bei Amazon kaufen*
Gewürze und Aromen - 100 raffinierte Rezepte: Das Kochbuch zur orientalischen Küche.
Gewürze und Aromen - 100 raffinierte Rezepte:
Das Kochbuch zur orientalischen Küche.

bei Amazon kaufen*
Tajine & Co.: 100 Rezepte aus dem orientalischen Lehmtopf
Tajine & Co.: 100 Rezepte
aus dem orientalischen Lehmtopf.
Ein Kochbuch mit zahlreichen Rezepten
rund um den marokkanischen Eintopf

bei Amazon kaufen*
Werbung
Gewürzdose, 55/105 mm, rund, mit Sichtfenster im Deckel und Streulöchern

Gewürzdose, 55/105 mm, rund,
mit Sichtfenster im Deckel und Streulöchern

bei Amazon kaufen*